Hallo mein Name ist Ralf Neumann und bin Wohnhaft in Hülzweiler bzw. Großgemeinde Schwalbach im Saarland. Mein Vater hat schon von jeher Nutztiere wie Kaninchen, Hühner, Enten sowie etliche Haustiere gehalten. Somit färbt es auf die Kinder ab. Mein Anfang fand ich mit allerlei Haustieren über Zwerghühner bis zu den Kaninchen. Zu meinem elften Geburtstag wurde mir eine gedeckte Kleinsilber schwarz Häsin von einem Altzüchter aus Lemgo geschenkt. Dieser ist heute leider schon verstorben. Mit dieser Linie habe ich dann ca. 4,5 Jahre gezüchtet. Einige Preise gewonnen vom Jugendmeister über Vizejugendmeister bis hin zum besten Rammler sowie Häsin der Schau Jugend. Mit zunehmenden Alter ändern sich die Interessen und zum Gunsten der Tiere hörte ich dann mit der Zucht auf.

 

Ich zog ins Saarland und fing wieder durch meinen Vater mit der Kaninchenzucht an. Ich bin seit 2012 sehr aktiv in meinem Verein dem SR85 Schwalbach e.V. tätig. Seit 2013 bekleide ich das Amt des Schriftführers. Kurzzeitig konnte ich sogar in das Amt des 2. Vorsitzenden hinein schnuppern. Durch den relativ jungen Vorstand, einen sehr guten 1. Vorsitzenden,  kann man viele Neuerungen einbringen die dann und wann auch umgesetzt werden. Was die Motivation sehr steigert. Durch etliche vereinsmäßige Projekte wie Landesschau und Kreisschau konnte sich mein Verein im LV Saar etablieren und sich einen Namen über die Landesverbandsgrenzen hinaus erarbeiten.

 

Die Kaninchenrasse welcher ich mich nach meinem Neubeginn verschrieben habe, sind die Zwergwidder. Auf der Landesschau Saar 2012 habe ich mir den Farbenschlag thüringerfarbig- weiß ausgesucht, ohne zu wissen das dieser Spalterbig ist. Welcher deshalb als nicht so einfache Rasse gilt. Mit begrenztem Wissen und einem erfahrenen Thüringer-Weiß-Züchter im Nachbarverein, quasi als Tutor, habe ich es trotzdem gewagt. 2014 kamen noch der Farbenschlag Lohfarbig Blau dazu. Welcher ein relativ junger Farbenschlag ist, mit allerhand Kinderkrankheiten. Aber ich konnte relativ gute Ausgangstiere erwerben. Für die Nachkommen erhalte ich auch sehr viel Lob. Die ZwW thüringer-weiß habe ich gegen die thüringerfarbigen eingetauscht. 2018 kamen auf probe dann noch die ZwW hasenfarbigen dazu.

 

Ich habe mir Ziele gesetzt die ich der Reihenfolge nach abarbeiten möchte. Für das Zuchtjahr 2014 habe ich ganz überraschend den Landesmeister in allen 3 Farbenschlägen errungen. Zu Lasten der erfahrenden Preisrichter-Züchter. Mein Traum ist es Deutscher Meister zu werden. Welcher aber nicht so einfach zu erringen ist.

 

Ein weiteres Ziel ist noch dazu gekommen. Ich habe die Aufnahmeprüfung zum Preisrichter absolviert. Diese bestanden und nun darf ich mich Preisrichter-Anwärter nennen.